Menu
Menü
X

Weihnachten 2021

Alle Jahre wieder

Heiligabend

Heiligabend

Auch für die Evangelische Kirchengemeinde Laubach ist es das zweite Weihnachtsfest unter Pandemiebedinungen. Jörg Niesner, einer der beiden Pfarrer der Laubacher Protestanten, schildert die Situation, mit der man im Vorfeld des wichtigen christlichen Festes konfrontiert ist: „Wir hatten die Planungen beinahe fertig und dann kam die vierte Corona-Welle. Umdenken war gefragt, um die Weihnachtsbotschaft zu den Menschen zu bringen. Mit viel Engagement von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern haben wir eine tolle Lösung gefunden, glauben wir.“

Die Lösung besteht indes in einem sorgfältig geplanten Openair-Gottesdienst im Laubacher Schlosshof. Man habe ein ausgeklügeltes Hygienekonzept erstellt, so der Pfarrer, und wolle so möglichst vielen Laubachern ein schönes Weihnachtsfest bereiten. Um 16.30 Uhr beginnt der Gottesdienst am Heiligabend vor der Kulisse des beleuchteten Schlosses. „Bei Wind und Wetter“, sagt Niesner, hofft dabei aber durchaus auf weiße Weihnachten. So oder so, werde es ein besonderes Erlebnis durch die Atmosphäre. Auch der Kinderchor wird auftreten und das Krippenspiel auf der großen Bühne darbieten. Schwierig seien die Probenbedinungen, „aber unsere Kinderchorleiterinnen Elisa Diehl und Janina Neuhäuser kriegen das hin“, so Dekanatskantorin Anja Martine, die für die Musik an den Festtagen verantwortlich zeichnet. Einlass auf das Gelände ist um 16 Uhr und es sei ein 3G-Nachweis mit Lichtbildausweis nötig, teilt die Kirchengemeinde mit. Während des gesamten Gottesdienstes herrsche Maskenpflicht. Eine Anmeldung ist zum Openair-Krippenspiel nicht nötig. „Warme Kleidung ist sinnvoll und Sitzplätze gibt es nur für Menschen, die nicht gut stehen können“, so Susanne Koch, die Vorsitzende des Kirchenvorstandes. Es werde eben schon anders als in der Kirche, ergänzt sie, aber bestimmt nicht minder schön. Kirchenmusikerin Martine habe für alle Gottesdienste, auch die Christmette um 23:00 Uhr in der Stadtkirche, wieder tolle Musiker gewinnen können. „Ein Weihnachtsfest ohne schöne Lieder und berührende Musik ist doch undenkbar.“, sagt Martine. So seien etwa auf dem Schlosshof ein Bläserensemble dabei und eine Überraschung habe man auch noch im Peto. Für alle Gottesdienste in der Kirche müsse man sich anmelden, teilt die Gemeinde mit. Dazu habe man nun eine Online-Buchungsfunktion freigeschaltet. Anmelden könne man sich im Internet unter t1p.de/laubach oder über das Gemeindebüro, unter der Telefonnummer 06405/950804 (auch Anrufbeantworter nutzen) oder per Mail an kirchengemeinde.laubach@ekhn.de. Am 1. Weihnachtstag findet um 10:30 Uhr ein Gottesdienst mit Abendmahl in der Stadtkirche statt, musikalisch begleitet von Anja Martine (Orgel), Janna Kleinhans (Cello) und Nelli Kleinhans (Violine). Am 2. Weihnachtstag wird Organistin Bettina Wißner zu hören sein. In der Christmette am Heiligabend, um 23 Uhr, singen Michelle Rosenfeld, Christina Kümmel und Caroline Günter mit Anja Martine (Orgel). Kirchenvorstandsvorsitzende Susanne Koch bekräftigt den Dank an die Ehrenamtlichen: „Man darf nicht vergessen, dass Kirche vor allem von denen lebt, die mit großem Engagement und aus ihrem Glauben heraus, planen und das Geplante umsetzen. Aber unsere Botschaft, die Botschaft von Weihnachten, ist das alles einfach mehr als wert.“ Besonders gerührt sei man, dass so viele Laubacher Betriebe und auch Vereine für den Openair-Gottesdienst gespendet hätten. Alleine wäre man mit so einem Event auch finanziell als Kirchengemeinde überfordert, so Koch. So könne man es schaffen, „nämlich gemeinsam“, so die dankbare Vorsitzende abschließend.


top