Menu
Menü
X

Radwegekirche in Laubach wird feierlich eröffnet

Luft holen – Kraft tanken

Am Pfingstmontag wird in einem feierlichen Akt der Stadtkirche Laubach der Titel "Radwegekirche" als erste Kirche dieser Art in Mittelhessen verliehen.

Luft holen, Kraft tanken heißt es am Pfingstmontag um 11 Uhr in der Stadtkirche Laubach. Dann wird der beliebte Kirchenraum als „Radwegekirche“ mit Landrätin Anita Schneider eröffnet. Zuvor können Radfreunde mit Pfarrer Stephan Ebelt ein Teilstück der neuen Radroute „Römer, Residenzen, Reformatoren“ rund um Laubach entdecken. Für Alle, ob mit und ohne Fahrrad, gibt es nach dem Radwege-Gottesdienst mit Propst Matthias Schmidt ein Picknick auf dem Kirchplatz mit bunten Programm rund um das Rad.

Nach einer schweißtreibenden Radtour in die kühle Stille eines Kirchenraumes eintauchen, das erfrischt nicht nur Radfahrer. „Luft holen und Kraft tanken“, das ist das Motto der ersten Radwegekirche in Mittelhessen. Rund um dieses Motto wurde die Laubacher Stadtkirche mit allem ausgestattet, was Radfahrer auf einer interessanten Route erwarten. Neben einer Ruhebank vor der Kirche, einem Erste-Hilfe Set und einer Luftpumpe lädt vor allem der besondere Innenraum der Stadtkirche zum Kraft tanken ein. Fünf Audiosequenzen mit Orgelmusik, eingespielt von Dekanatskantorin Anja Martine, und meditative Texte können an verschiedenen Stellen des Kirchenschiffs über das Smartphone abgerufen werden. Sie sind ein Angebot, zur Ruhe zu kommen und Luft zu holen.

Laubach ist die erste Radwegekirche in der Region Gießen und erweitert damit das bundesweite Netz der Radwegekirchen. Für Radler auf den zahlreichen Radrouten der Region, nicht zuletzt der E-Bike Route „Römer, Residenzen, Reformatoren“ ist die Laubacher Radwegekirche dann eine interessantes Anlaufstelle.

Zur Eröffnung am Pfingstmontag, dem 21. Mai, lädt Pfarrer Stephan Ebelt um 8.45 Uhr zu einem Anradeln ein. Auf einer kleinen Runde geht es über Wetterfeld nach Ober-Bessingen und zurück nach Laubach. Dort wird um 11 Uhr die Radwegekirche mit einem Festgottesdienst mit Propst Matthias Schmidt und Dekan Norbert Heide gefeiert und von Landrätin Anita Schneider eröffnet. Im Anschluss lädt die Kirchengemeinde auf dem Kirchplatz zu einem Picknick ein, zu dem es Radfahr-Burger und Radler und ein buntes Programm gibt.


top